Lea

Verantwortlich Handeln

Lea-Mittelstandspreis für soziale Verantwortung in Baden-Württemberg

Logo des Mittelstandspreises Lea

Viele Unternehmen in Baden-Württemberg nehmen neben ihrer wirtschaftlichen auch ihre soziale Verantwortung in beispielhafter Weise wahr. Sie schulen Kinder im Bereich gesunde Ernährung, organisieren gemeinsam mit ihren Mitarbeitern Ausflüge für Menschen mit Behinderungen oder laden Obdachlose zum Weihnachtsessen ein. Soziales Engagement lohnt sich für alle: den Sozialpartner, das Unternehmen sowie die Gesellschaft.

Um diese CSR-Aktivitäten (Corporate Social Responsibility) kleiner und mittlerer Unternehmen ins Licht der Öffentlichkeit zu rücken und zum Nachahmen anzustiften, loben das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft und die Caritas in Baden-Württemberg alljährlich den Mittelstandspreis für soziale Verantwortung in Baden-Württemberg aus.

Der Preis steht unter der Schirmherrschaft von Finanz- und Wirtschaftsminister Dr. Nils Schmid MdL und den Bischöfen Bischof Dr. Gebhard Fürst (Diözese Rottenburg-Stuttgart) und Erzbischof Stephan Burger (Erzdiözese Freiburg).

Erzbischof Stephan Burger

"Der Lea-Mittelstandspreis ehrt kleine und mittlere Unternehmen, die in besonderer Weise ihre Verantwortung gegenüber den Mitmenschen und Gott wahrnehmen. Damit wollen wir motivieren, nicht in kurzfristiges Denken zu verfallen, sondern langfristig und umsichtig zu planen und zu handeln. 
Dann wird Realität, was Papst Franziskus meint, wenn er sagt: Es braucht mehr uneigennützige Solidarität und in der Wirtschaft eine Rückkehr zu einer Ethik zugunsten des Menschen."  
(Erzbischof Stephan Burger)

Im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung werden die beispielhaften Unternehmen jährlich im Sommer in Stuttgart für ihr Engagement gewürdigt und ausgezeichnet.

Mehr Informationen finden Sie unter www.csr-bw.de.  

Auf dem Youtube-Kanal des Lea-Mittelstandspreises finden Sie informative Videos über die nominierten Firmen sowie die Preisträger der letzten Jahre.