Abteilung II

Fachbereiche

Gesundheits- und Altenhilfe

Aufgabe der Abteilung Gesundheits- und Altenhilfe ist es, die Interessen der Mitgliedseinrichtungen im Bereich der Gesundheits- und Altenhilfe insbesondere auf Diözesan- und Landesebene zu vertreten. Ebenso trägt die Abteilung zur fachlichen, konzeptionellen und strukturellen Weiterentwicklung der Dienste und Einrichtungen bei. Dies erfolgt in einem partnerschaftlichen Prozess der kontinuierlichen Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung durch Impulse, Reflexionsmöglichkeiten und konkrete Unterstützungsangebote. Vor dem Hintergrund der demografischen und gesamtgesellschaftlichen Herausforderungen werden verschiedene Dienstleistungen der Information, Beratung und Fortbildung angeboten, die der Weiterentwicklung, der Existenzsicherung der Dienste und Einrichtungen und ihrer Behauptung im Wettbewerb dienen. Hierzu zählen auch die Förderung der Vernetzung der Dienste und Einrichtungen untereinander und die Entwicklung ihrer Trägerstrukturen.

Grundlage des Auftrags der Abteilung bildet die Orientierung an den Bedürfnissen der kranken, hilfe- bzw. pflegebedürftigen Menschen, deren Selbstbestimmung und Teilhabe. Ihnen ein Sprachrohr zu verleihen, ist ebenso Auftrag und Maßstab der Abteilung.

alte Frau und alter Herr im Gespr�ch

Diözesane Arbeitsgemeinschaft "Altenhilfe, Hospizarbeit und Pflege"

Um mit neuen Unterstützungsangeboten auf die künftigen Herausforderungen auf dem Gebiet der Gesundheits- und Altenpflege vorbereitet zu sein und die bestehenden Dienste und Einrichtungen stärker zu vernetzen, schlossen sich diese im Jahr 2006 zur "Arbeitsgemeinschaft der Altenhilfe, Hospizarbeit und Pflege im Caritasverband für die Erzdiözese Freiburg" zusammen.

Referat 21

Krankenhäuser und Rehabilitationskliniken

Pfleger im Krankenhaus / Pedro Citoler

Pfleger im Krankenhaus / Pedro Citoler

Die katholischen Krankenhäuser und Rehabilitationskliniken in der Erzdiözese Freiburg haben sich längst von reinen medizinischen Dienstleitungsbetrieben zu modernen Gesundheitszentren entwickelt. mehr

Referat 22

Stationäre Altenhilfe

altes Ehepaar / KNA / Oppitz

altes Ehepaar / KNA / Oppitz

Das Referat Stationäre Altenhilfe setzt sich für stationäre Altenhilfeangebote ein, die pflege- und unterstützungsbedürftige Menschen mit ihrem Umzug in ein Altenpflegeheim in Anspruch nehmen. mehr


Referat 23

Sozialstationen

Drei Pflegerinnen der Caritas vor ihren Autos / KNA / Oppitz

Drei Pflegerinnen der Caritas vor ihren Autos / KNA / Oppitz

Die Pflege im häuslichen Umfeld lässt Menschen in ihrer gewohnten Umgebung weiterleben. Dort finden sie sich am besten zurecht und behalten ihre Familienangehörigen in nächster Nähe. mehr

Referat 24

Offene Altenhilfe und Hospizarbeit

Blumen in der Hand eines alten Menschen / KNA / Oppitz

Blumen in der Hand eines alten Menschen / KNA / Oppitz

Im Vorfeld und in Ergänzung zu ambulanter und stationärer Pflege bestehen und entwickeln sich vermehrt Angebote in den Bereichen Wohnen, Betreuung und Begleitung, Versorgung sowie Beratung. mehr


Referat 25

Pflege und Hauswirtschaft

Pflegepädagoge/- in

Pflegepädagoge/- in

Das Referat Pflege und Hauswirtschaft bietet vielfältige Dienstleistungen für Träger, Leitungsverantwortliche und Mitarbeitende an. mehr

Referat 26

Bildung und Beratung

Das Referat Bildung und Beratung konzipiert und organisiert ein breit gefächertes Bildungsangebot für Träger, Leitungsverantwortliche und Mitarbeitende. Und es berät Dienste und Einrichtungen der Gesundheits- und Altenhilfe in ihren Entwicklungsvorhaben. mehr