Thema

Bundestagswahl 2017

Banner Waehlt Menschlichkeit

Wählt Menschlichkeit!
Ein Zeichen setzen gegen Fremdenfeindlichkeit und Vorurteile

„Wählt Menschlichkeit“ – mit dieser Aktion will die Caritas im Vorfeld der Bundestagswahl 2017 nicht nur ein Zeichen setzen gegen Fremdenfeindlichkeit und Vorurteile, sondern auch gegen Ausgrenzung und Tendenzen der Entsolidarisierung in vielen Bereichen der Gesellschaft.
Die Caritas bezieht Stellung und lädt Pfarrgemeinden, Einrichtungen und gesellschaftliche Akteure ein sich an der Aktion zu beteiligen. 

Die Aktion „Wählt Menschlichkeit“ will Wählerinnen und Wähler für die Werte und Regeln sensibilisieren, die ein gelingendes Zusammenleben ermöglichen und für die Frage, wie sich dies in den Programmen der Parteien zeigt. Es geht ausdrücklich nicht darum, eine Wahlempfehlung auszusprechen. Es geht darum, an die Werte (Solidarität, Mit-Menschlichkeit, Respekt,...) und Grundlagen (Grundgesetz, Menschenrechte,...) unseres freiheitlich-demokratischen Verständnisses zu erinnern.

www.waehltmenschlichkeit.de


Beteiligen und lernen
Betroffene und Professionelle suchen den Dialog mit Politikern

Viele Menschen in schwierigen Lebenslagen fühlen sich abgehängt und ausgegrenzt, wenden sich von der Politik ab und nehmen nicht an Wahlen teil. Die Politik darf jedoch keinen Umweg um soziale Einrichtungen und Dienste machen, die Menschen in diesen Lebenssituationen unterstützen. Vielmehr muss Politik in die Einrichtungen und Dienste „hineingeholt“ werden. Politische Diskussionen und Veranstaltungen müssen auch an diesen Orten stattfinden.

Eine gemeinsame Projektgruppe von Betroffenen und Professionellen entwickelte in einem partizipativen Projekt dafür gemeinsam Formen, Formate und Materialien, darunter auch eine Handreichung mit einer Ideensammlung und Tipps für die Organisation von politischen Aktionen. In den Einrichtungen und Diensten der Caritas soll über politische Themen wie Demokratie, Wahlrecht, Parteien und Programme untereinander und mit Politikern diskutiert werden. Außerdem sollen damit Betroffene ermutigt werden, von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen und ihre Stimme bei der Bundestagswahl abzugeben.

Die Handreichung zum Herunterladen: www.dicvfreiburg.caritas.de/service/download

 

Wissen, wofür man steht!
Eine Plakataktion zur Bundestagswahl speziell für Kitas

Kita-Plakat zur Bundestagswahl

Mit einem für Kinderaugen gestalteten Plakat unter dem Motto „Wissen, wofür man steht!“ will der Caritasverband für die Erzdiözese Freiburg besonders die Menschen im und um den Lebensraum Kita dazu anregen, sich mit der Bundestagswahl zu beschäftigen. Es geht darum, Kinder für die politischen Spielregeln und Erfordernisse eines demokratischen Gemeinwesens zu sensibilisieren und sie darüber in Austausch mit ihren Eltern zu bringen. Vielfalt, Dialog, Engagement, Toleranz, Gerechtigkeit, Freiheit: das sind wesentliche Voraussetzungen, die es für ein gelingendes Miteinander in einer vielfältigen Gesellschaft – die sich gerade in einer Kita oftmals wiederspiegelt – braucht.

Sie in der Kita spielerisch zu thematisieren und darüber ein Bewusstsein bei Kindern und Eltern zu schaffen ist Ziel der Plakataktion. Ihr Plädoyer an die Eltern: „Zusammen sind wir Heimat. Wählen Sie!“

Das Plakat zum Herunterladen: www.dicvfreiburg.caritas.de/service/download

 

Gelungenes Zusammenleben
Die Jahreskampagne der Caritas bezieht Stellung

Mit ihrer Kampagne „Zusammen sind wir Heimat.“ regt die Caritas in ganz Deutschland zur Auseinandersetzung mit Vorstellungen von Heimat und mit dem Zusammenleben in Vielfalt an. Unterschiedliche Kulturen, Religionen, Sprachen, Nationalitäten verunsichern manche Menschen in ihrem Wunsch nach Überschaubarkeit, nach dem Vertrauten und Bekannten, nach dem, was für sie Heimat ist. Daher muss das Zusammenleben in Vielfalt eingeübt werden, müssen sich alle damit auseinandersetzen.

www.zusammen-heimat.de/positionen