Das Thema: #übertriffdichselbst

Danketag 2018

Diözesan-Caritasdirektor Thomas Herkert war schon kurz nach 15 Uhr im Dome, um die eintreffenden Freiwilligen zu begrüßen und mit ihnen ins Gespräch zu kommen. Für ihn eine super Gelegenheit, einzelne Freiwillige persönlich etwas näher kennenzulernen. Die Freiwilligen wiederum erlebten den Vorstandsvorsitzenden des Diözesan-Caritasverbandes am Stehtisch unkompliziert und locker.

Das Moderatorenteam Simeon Conrad und Regine Wohland lenkten gekonnt durch den Festakt. Bis zum Schlusspunkt, dem Gruppenbild mit der Maus, war im Dome eine konzentrierte, positive, warmherzige - einfach eine gute Stimmung!

Ein Highlight unter dem Slogan #übertriffdichselbst war der Auftritt der beiden ehemaligen Freiwilligen vom letzten Jahrgang, Nicole und Aniello. Nicole performte mit Solo-Gesang und Gitarre ein Musikstück von Amy Winehouse und wurde von Aniello unterstützt, der mit einer kurzen Sequenz Speedmington sportlich überzeugte. Die Freiwilligen im Dome waren begeistert und quittierten die Darbietung mit tosendem Applaus.

Diözesan-Caritasdirektor Thomas Herkert und Jürgen Mack vom Europa-Park wiesen in ihren Reden beide auf die große Aufgabe hin, den sozialen Bereich in unserer Gesellschaft aktiv zu gestalten. Sie lobten die Freiwilligen, die sich in ihren Einrichtungen mit viel Engagement und Lebendigkeit einbringen. Auch hier passte der Slogan #übertriffdichselbst, um das Bild einer sozialen Gesellschaft mit zu zeichnen.

Ein weiteres Highlight wurde der gemeinsame Massengruppentanz oder, moderner gesagt, der linedance. Er wurde von den Sprecherinnen und Sprechern aus den Kursgruppen anmoderiert und bewegte wirklich alle im Saal zum Mittanzen.