Sozialpolitik

Caritas und Politik im Expertengespräch

Caritas und Politik im Gespräch

Fach- und Führungskräfte der Caritas Baden-Württemberg tauschten sich in sozialpolitischen Gesprächen Mitte September im Haus der Abgeordneten in Stuttgart mit den Spitzen von SPD- und FDP-Fraktion im baden-württembergischen Landtag aus. Dabei ging es vor allem um die Themen Bildungsgerechtigkeit, bezahlbarer Wohnraum, Zukunft der Pflege und die Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes im Land. Auch die Armuts- und Reichtumsberichterstattung und die Integration von Flüchtlingen in Ausbildung und Arbeit standen auf der Agenda.

Auf Seiten der SPD-Fraktion nahmen deren Vorsitzender Andreas Stoch, seine Stellvertreterin Sabine Wölfle, Rainer Hinderer (Vorsitzender des Sozialausschusses), Andreas Kenner (Sprecher für Jugend-, Familien- und Seniorenpolitik) und Roland Klose (Parlamentarischer Berater für Sozial- und Gesundheitspolitik) teil. Von der FDP beteiligten sich der stellvertretende Fraktionsvorsitzende, Jochen Haußmann, Jürgen Keck (Sozialpolitischer Sprecher) und Markus Falndi  (Parlamentarischer Berater) an den Expertengesprächen.

Die Caritas Baden-Württemberg war durch die Vorstände Mathea Schneider (Freiburg) und Annette Holuscha-Uhlenbrock (Rottenburg-Stuttgart), Karolin Hartmann (Expertin für Sozialrecht/Ordnungspolitik) und Heiner Heizmann (Experte für Sozialpolitik) vertreten.